Parma in 1/2 Tag

An die römischen Ursprünge der 183 v.Chr. zusammen mit dem nahegelegenen Modena gegründeten Stadt erinnern vor allem die Via Emilia und das antike Forum, die heutige Piazza Garibaldi.

 

Das Mittelalter hingegen hat deutliche Spuren hinterlassen, die jeden in Erstaunen versetzen, der über den bezaubernden Domplatz blickt. Um diesen Platz – einer der schönsten und romantischsten Italiens – befinden sich höchst imposante Bauwerke aus dem 11. und 13. Jahrhundert: das Bistum, der Dom Santa Maria Assunta und das Baptisterium von Benedetto Antelami. Bei einem Blick auf die Kuppel des Doms entdeckt man zahlreiche Figuren, die Correggio, der Protagonist unserer Renaissance, gemalt hat und dessen Werk wir auch im nahe gelegenen Kloster San Giovanni Evangelista bewundern dürfen.

Ein hervorragendes Zeugnis für das vielfältige kulturelle Gefüge der Stadt im 16. Jahrhundert sind die Basilika Santa Maria della Steccata und der Kirchenkomplex San Giovanni Evangelista.

In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts verkündete Papst Paul III Farnese das berühmte Herzogtum Parma und Piacenza.
Die Tour führt schließlich zum Gebäudekomplex Pilotta und durch den Herzoglichen Garten. Hierbei ist das 1618 von Ranuccio I erbaute Teatro Farnese ein absolutes Muss.

Mit dem Aufkommen der Bourbonen im Jahr 1734 beginnt eine neue Kulturära mit europäischem Flair. In den folgenden Jahrzehnten entstehen die Biblioteca Palatina und die Druckerei Bodoni, während die Stadt vom neoklassischen französischen Stil beeinflusst wird.

Der internationale Charakter, der mit Don Philip von Bourbon und seiner Frau Louise Elisabeth begann, wächst mit der Herzogin Marie Louise von Österreich, die von 1816 bis 1847 die Stadt regiert – sie ist eine für viele Einheimische unvergessliche Herrscherin und errichtete das Opernhaus Teatro Regio. Es ist eine Zeit, in der der junge Giuseppe Verdi immer bekannter wird und später das Talent von Arturo Toscanini aufblüht.

Hast du noch Zeit?

Interessiert Sie diese Tour?

These are standard itineraries, each one can be customized.
Weitere Infos und Kurioses finden Sie im Blog oder auf der Seite Emilia.
Mehr fragen