Touren für Schulen

Das Angebot von Itinera Emilia umfasst vielerlei lehrreiche Touren für Schulgruppen.
Dabei bieten wir je nach Gruppe und Jahreszeit die passenden Fremdenführer und Touren.

 

Für die Grundschule

  • Spielerisch lernen – das Mittelalter in Parma: Im Laufe der 2-stündige Tour mit den Schwerpunkten Dom, Baptisterium und Diözesanmuseum, erfahren die Schüler mehr über die Figuren der Monatszyklen, der Kapitelle und des Zooforo und entdecken deren Geschichten und Bedeutungen.
  • Spielerisch lernen – die Theater in Parma: Eine 2-stündige Tour zum Teatro Farnese und das Teatro Regio.
  • Spielerisch lernen – Museum: Während der 90-minütige Führung durch die Nationalgalerie werden den Kindern einige der ausgestellten Meisterwerke erklärt und näher gebracht, darunter Leonardos Scapigliata, Correggios Altarbilder, Parmigianinos türkische Sklavin und das Borghesis Porträt von Marie Louise.

Für Schulen der Sekundarstufen I und II

Parma – halber Tag:

Die Tour erläutert den Schüler vielerlei Lehrinhalte: die römische Geschichte, das Mittelalter mit Dom und Baptisterium, die Renaissance mit den Meisterwerken von Correggio und das 19. Jahrhundert von Verdi und Marie Louise von Österreich.

Parma – 1 Tag:

Abgesehen von der klassischen Stadtbesichtigung können in Abstimmung mit dem Lehrer thematische Schwerpunkte gelegt werden, z.B. Mittelalter, Renaissance, die Geschichte der Musik.

Schlösser und Gastronomie – 1 Tag:

Diese für alle geeignete Tour bietet den Jugendlichen einen näheren Einblick in die Funktionsweise eines Produktionsbetriebes und vermittelt die Aspekte der richtigen Ernährung sowie die Eigenschaften eines DOP-Produkts.

Im Anschluss kann die Klasse eine der vielen Burgen der Provinz Parma besichtigen.

Musikalische Tour durch Parma und Busseto

Ein Tag, der der Musik- und Theatergeschichte gewidmet ist: In Parma stehen das Teatro Regio, das Teatro Farnese und das Opernmuseum auf dem Programm.

In der Provinz begeben wir uns auf die Spuren von Giuseppe Verdi und besichtigen sein Geburtshaus in Roncole Verdi und das Theater in Busseto, das dem Maestro gewidmet ist.

Modena – halber Tag

Durch die Altstadt von Modena ziehend werden die Spuren ihrer Geschichte vermittelt, von den Römern bis ins 19. Jahrhundert. Ein besonderer Schwerpunkt ist der Dom San Gimignano, deren Reliefs von der Bibel bis zu Themen der klassischen Antike, von Volksmärchen über die Bestiarien bis hin zu den Zyklen der ritterlichen Legenden des legendären Königs Artus reichen.

Bologna – halber Tag

Ein Ausflug nach Bologna verzaubert Jeden und Jede: Wir beginnen auf der monumentalen Piazza Maggiore, die von der Basilika San Petronio dominiert wird, besichtigen den Palazzo dell‘Archiginnasio mit all seinem Universitätswissen, überqueren den alten Markt und kommen schließlich zum Palazzo della Mercanzia mit Blick auf die berühmten schiefen Türme Asinelli und Garisenda.

Piacenza – halber Tag

Das Mittelalter und die Zeit der Herzöge sind die Schwerpunkte dieser Tour durch Piacenza mit dem Palazzo Farnese, der Piazza dei Cavalli und dem Dom. Ein ruhiger Spaziergang vorbei an den Eisdielen des Stadtkerns oder ein lehrreicher Besuch der Stadtmuseen im Palazzo Farnese können den Tag abrunden.

 

FOKUS PARMA FÜR SCHULEN

Spielerisch lernen und Themenschwerpunkte

Der Steinzoo: Floh? Esel? Löwe? Wo verstecken sie sich und was bedeuten diese Tiere? Die für alle geeignete Tour vermittelt auf lebendige Weise die Etappen der Geschichte, indem die Gruppe die in den Straßen und Monumenten von Parma versteckten Tiere „ausfindig macht“.

Römisches PARMA: Archäologische Tour für die Klassen des ersten Jahres der Sekundarstufe I. In Begleitung eines Archäologens werden die Schüler durch die römischen Ursprünge der Stadt Parma geführt und entdecken dabei einige wichtige Schlüssel zum Verständnis der antiken Geschichte. Zu den behandelten Themen zählen die Errichtung und Planung der römischen Siedlung, die Stadtplanung, die Monumente. Ferner werden vor Ort die dokumentarischen Quellen, wie Inschriften, eingehend betrachtet. Die Tour führt durch die Altstadt und endet mit einer kurzen Besichtigung des Nationalen Archäologischen Museums oder des Diözesanmuseums (je nach Wunsch der Lehrer und Möglichkeit seitens der Museen).

Mittelalterliches Parma. Tour mit geschichtlichen und künstlerischen Inhalten für die Klassen des zweiten Jahres der Sekundarstufe I. Ziel dieser durch den Dom, das Baptisterium und das Diözesanmuseum führenden Tour ist die Vermittlung der Sprache der Bilder und Symbole der mittelalterlichen Kunst als Spiegel einer weit zurückliegenden Gesellschaft und Kultur. Unter anderem werden die Darstellungen der Berufe in den Monatszyklen, die echten und erfundenen Tiere des Zooforo sowie die in den Friesen und in den Dekorationsmotiven verborgenen Botschaften genauer betrachtet.

Protagonisten der Renaissance: Leonardo, Correggio, Parmigianino. Tour mit geschichtlichen und künstlerischen Inhalten für die Klassen des zweiten und dritten Jahres der Sekundarstufe I.

In Begleitung eines Kunsthistorikers behandelt die Tour – anhand der Werke in den Kirchen der Stadt und in der Nationalgalerie – die Schlüsselthemen der Malerei des 16. Jahrhunderts: Nuancierung, Perspektive, Darstellung von Zuneigungen in den Gesten und Ausdrücken der Abgebildeten, Porträt. Nach Wunsch kann die Tour verlängert werden, um am Nachmittag die Burg in Fontanellato zu besichtigen.

Das musikalische 19. Jahrhundert. Tour mit geschichtlichen und musikalischen Inhalten für die Klassen des dritten Jahres der Sekundarstufe I.

Anhand der beiden Schlüsselfiguren der Geschichte der Stadt – die Herzogin Marie Louise und der Maestro Giuseppe Verdi – werden die Schüler an die Schlüsselthemen des 19. Jahrhunderts und an die vielen Transformationen der Gesellschaft (Restauration, Renaissance und Einheit Italiens) herangeführt. Durch die Besichtigung des Glauco Lombardi Museums, des Teatro Regio und der Altstadt werden die Veränderungen der letzten zwei Jahrhunderte vermittelt. Nach Wunsch kann die Tour verlängert werden, um am Nachmittag die Reggia di Colorno zu besichtigen.

Wir organisieren auch Touren, die in ihrem thematischen Inhalt mit den Lehrkräften abgesprochen werden. Fragen Sie uns nach Vorschlägen und Empfehlungen!

Aktive Bürgerschaft

Der Beruf des Fremdenführers

Simulierte Betriebserfahrung für die Sekundarstufe II
Was ist Tourismus? Wie funktioniert ein Touristikunternehmen? Welche Ressourcen bietet das Gebiet und warum lohnt es sich, sie zu kennen und zu nutzen?
4 Begegnungen – in der Schule und im Stadtkern – mit dem Ziel, die Schüler mit der Tourismusbranche vertraut gemacht. Ein Mannschaftsspiel und eine Schatzsuche machen dieses Ereignis vergnügungs- und zugleich lehrreich.

Artikel 9: Kulturerbe-Erziehung und Bürgerkompetenzen

3 Begegnungen – 2 in der Schule und 1 außerschulische – mit dem Ziel, die Ressourcen des Gebiets zu vermitteln und die Begeisterung für unser Erbe, einem Gemeinschaftsgut, das allen Bürgern gehört, zu wecken. Eine Reise durch Bilder und eine Erzählung, um das Bewusstsein der Bürger von morgen zu fördern.

 


Interessiert Sie diese Tour?

These are standard itineraries, each one can be customized.
Weitere Infos und Kurioses finden Sie im Blog oder auf der Seite Emilia.
Mehr fragen